szmmctag

  • Bald kommt der Herbst!

    Langsam verfärbt sich die Natur und bei diesen sonnigen Tagen zieht es ein einfach raus.In die Natur,wo sich alles verfärbt.
    Gestern wanderte ich  dahin,durch die Stadt an der Ybbs.am nachmittag durch das Schwammerlparadis,wo jede Menge Schwammerl jetzt stehen.
    Ich staune immer wieder über die Vielfalt der natur,wie schön Gott alles geschaffen hat an den 6 Tagen und am 7 Tage ruhte Er,der Herr.-
    Ich weiß wohl viele sehen das ganz anders,aber es ist nun mal das Gott alles geschaffen hat.die Natur,Vögel und auch Affen.Urwald,bergwälder und vieles andere eben.
    Heuer kam ich öfters rauf auf die Berge
    und da konnte ich staunen über viele Dinge des Lebens.
    Aber es kommt der Herbst wieder nun,wie lange  noch ,es wird stiller.-
    In den vergangenen Jahren wanderte ich oft bis in den  November rein,rauf auf die Berge.
    Einfach eine schöne Zeit.-
    Man atmet den Herbst einfach ein.-
    Ich wünsche noch einen schönen Tag und viel Sonnenschein.

  • Zuversicht.-

    Ich wünsche  einen guten Morgen!
    Ich hoffe es geht allen Lesern gut?
    Nicht immer haben wir Grund zum lachen,das sehe ich bei mir,muß in der nächsten Zeit ins Krankenhaus,Termin vereinbaren diese Woche noch.
    Ich  wußte nicht genau,aber jetzt weiß ich es besser,war beim Arzt nun.
    Auch diese Sache lege ich in Gottes Hand eben.
    ER hat s gesagt,
    und darauf wagt
    mein herz ist froh und unverzagt
    und läß sich gar nicht grauen.
    Das las ich soeben.
    Ist mir ein Trost und eine Zuversicht für diese Zeit die vor mir eben steht.

  • Eine Lebenseinstellung werden.-

    Ich wünsche einen erfreulichen Morgen.-
    Wie sind wir aufgestanden,fröhlich oder gestreßt?
    Manche Menschen sagen,wie der Morgen so der Tag?
    Aber es gibt Tage das läuft alles glatt,andere Zeiten wo  vieles anders abläuft?
    Ich frage mich warum?
    So kommt man sich manches mal vor  wie es im Psalm 102,8 steht, Ich wache und bin wie ein einsamer Vogel auf dem Dach.-
    Auch solche Zeiten ziehen vorüber,verlieren wir nicht den Mut.
    Seien wir trotzdem voller Zuversicht und halten wir an Gottes Wort ganz fest.
    Wir wollen  voller Zuversicht sein und bleiben,aber es gelingt uns nicht immer?
    Bleiben wir optimal gestimmt.
    Denken wir,rechnen wir mit Gottes Hilfe immer,das soll eine Lebenseinstellung werden.

  • Suchen und finden.-

    Wie jedes Jahr beginnt jetzt überall die Flohmarktzeit.Auch bei uns ,wir besuchen eine großen Flohmarkt.Ja wer suchet der findet.
    Ich habe in meinem Leben schon manches gesucht und auch gefunden.
    Aber manches suche ich noch immer.
    Aber ich suche weiter stets um dort hin zu kommen,was sich  noch erfüllen wird in dieser Zeit.
    Ich gebe nicht auf das  zu suchen und zu finden,was ich seit Jahren suche.
    Das kann man  nicht vergleichen mit  einfachen Sachen.-
    Sondern es ist eine Suche nach einem lebenswichtigen Ziel.
    Aber es gibt Ziel die man nie aufgibt,die Sehnsucht danach ist so groß,darum alle Die Ihr ein  lebenswertes  Ziel habt,was edel ist und den anderen Menschen zum guten dient bitte gebt es nie auf,suchet weiter und forscht danach,es gibt einen Weg ,das man ans Ziel kommt.-
    Ich wünsche viel Zuversicht.-

  • Spätsommerzeit!

    Ich wünsche einen schönen Morgen.
    Ich schrieb schon länger nichts mehr.Im Frühling bis Sommer war viel los.aber jetzt kommt der Herbst und da tauscht man sich gerne mal aus,schreibt einfach vieles nieder.
    Die Stimmungen  ziehen dahin und ich sinne wieder mehr nach.
    Über vieles im leben.
    Wir  leben in dieser Zeit  in Umbrüchen und  Weltweit haben wir ca.49 Kriege.Drohungen  über Krieg und Anschläge  ängstigen die Menschen sehr.
    In dieser Zeit soll man sich immer mehr auf Gottes  Hilfe verlassen im Alltag und jeden Tag auf s neue.
    So sehe ich das in dieser Zeit  immer klarer.

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.