szmmctag

  • Es ist Zeit umzudenken.-

    Guten Morgen,es regnet.,-
    Ehrlich  zu werden ist angesagt.
    Man gewöhnt sich leicht an das  verdrehen und lügen.-
    Ich erlebe das immer wieder,alles ist ganz harmlos.
    Ach ich sage dies oder jenes.
    Aber da mache ich ein bisschen was dazu was ich hörte.
    So entsteht dann das Netzwerk der Lüge.
    Der Lügenkreis wird immer größer und verwirrender.
    Irgendwann zieht es den Menschen ganz rein,wie ein Spinnennetz.
    Ist man darinnen gefangen kommt man immer schwerer raus.
    Lügen sind negative Ketten die uns fangen.-
    Es ist Zeit umzudenken,befreien wir uns doch,müssen wir immer lügen?
    Als  Junge da log ich sehr viel,ich erdachte mir vieles und erzählte vieles was ich einfach meinen Freunden   mitteilte.
    Diese kamen bald darauf,das ich nicht ehrlich war.
    Dir kann man nicht glauben ,sagten Sie.
    Ich lernte daraus und es tat mir sehr leid.
    Ich hörte auf und es dauerte einige Zeit bis ich glaubwürdig wurde.
    Es ist Zeit umzudenken,Gott sieht in unser Herz hinein.-
    Lüge ist Sünde und irgendwann müßen wir  die Rechenschaft ablegen.- 

  • Wirklich ernst nehmen.-

    Ich wünsche  einen frohen Morgen,es regnet ,hat abgekühlt und die Karwoche scheint eher unbeständig zu werden.-
    Ich mache mir Gedanken über diese Zeit.-
    Wie geht es weiter?
    Das fragen sich viele Menschen?
    Oft ist man ratlos wenn man die Zeitungen liest.
    Aber aus meiner Sicht,Gott hat alles in der Hand,wenn auch negative Bereiche dagegen steuern.
    Wer will das Wort Gottes noch wirklich Ernst nehmen?
    Dort heißt es immer wieder ,kehre um tue Buße und ordne Dein Leben.
    Bring es wieder ganz  mit Gott in Ordnung.-
    Seh ein  wo du stehst,eben in Sünde.
    Sünde bringt uns immer mehr von Gott weg.
    Wir verirren uns in verschiedenen Bereichen,wo Gott ganz klar aufzeigt,gehe nicht diesen Weg,der geht in die Irre.
    Wie Götzendienst,Hurerei und Mord.-
    Die meisten Menschen sagen das betrifft mich gar nicht,ich bin ein harmloser Sünder?
    Denoch das Reich Gottes ist ganz nahe  herbeigekommen ,wo wir umkehren sollen.
    Unser Leben in Ordnung bringen,allen Streit und Hass.
    Vergebung ist wichtig.
    Kehret um von euren bösen Werken..-
    Ernst machen.
    Abtreibung ist Mord.
    Gott nennt es beim Namen,da wird nichts mehr verduscht,aufräumen ist angesagt  besonders jetzt in der Karwoche.
    Denken wir bitte nach und nehmen wir das ernst.-

  • Eine andere Zeit hat wohl begonnen.-

    Ich schreibe jetzt am Abend,draußen regnet es,der Tag neigte sich.-
    Der Palmsonntag ist ausgeklungen,wie ein Lied das der Wind verweht hat.-
    Heute war ich unterwegs!
    In der letzten Zeit schrieb ich wieder wenig.-
    Warum? Es fiel mir nicht soviel ein was ich schreiben sollte.
    Der Winter zog sich dahin.
    Aber ich ordne meine Gedanken und möchte  gutes Denken es  gelingt mir nicht immer.
    Beobachte ich die Welt,so hat jeder Mensch mit verschiedenen gedanken zu kämpfen.
    Ich möchte immer wieder optimale Gedanken denken und weitergeben.
    Gelingt mir aber doch besser auf jeden Fall.-
    Sehen wir in uns um in dieser Welt so muß man sich auf Gutes einstellen.
    Viele Menschen ,die älteren sagen  voraus,das eine andere Zeit begonnen  auf uns zukommt und  hat bereits  schon begonnen.-
    Ich  bin vorsichtig,aber so manches fällt mir wohl auf.-
    Aber innerlich höre ich verschiedenen Menschen zu und  höre  das jeder  Dinge sagt,die stimmen.
    Die Gottlosigkeit und der Verfall der Gesellschaft in vilen bereichen des Lebens nimmt zu.-
    Ich weiß nicht was Ihr sagt,die diese Zeilen lesen,wie geht es Euch dabei?

  • Wohin steuert die Welt?

    Ich frage mich  öfters,da bin ich ganz ehrlich.
    So erzählte mir eine alte Frau aus den Bergen wie es Ihr so geht,wenn Ihr Auto eingeschneit ist und Sie mit dem Bus in die nächste Stadt fahren  muß.
      Ein Schülerbus ist das ,dieser fährt 2 mal hin und 2 mal retur pro Tag.
    Sie muß glück haben das Sie jemand hinsetzen läßt die  7 km lange Strecke  nun.Auch meidet der Buslenker  jedes Gespräch ,wegen Platz machen für alte Menschen.
      Vor einiger Zeit wurde Er mit einem Messer in Rücken betroht.Sei dieser Zeit redet Er nicht mehr  viel.
       Ein 14 jähriges Mädchen stach Ihre mitschülerin nieder die ums überleben kämpfte und die Gerichtsverhandlung ist bald.-
       Wo geht dieser Weg hin,ohne Gott in die Dunkelheit,wir brauchen Erweckung und Gottes Wirken wieder,damit Menschen erkennen wo es im Leben lang geht.

  • Die Tage ins neue Jahr gehen.-

    Ich schreibe schon Jahre hier und bedanke mich sehr herzlich,das es Menschen gibt die diese Texte lesen,Danke.-
    Nicht jeden Tag schreibe ich,aber im Herbst und Winter  eben regelmäßig.-
       Wie gehe ich in diese Jännertage rein, mit täglichen Gottvertrauen.
    Ich stehe am Morgen auf und bitte Gott das Er alles führen möge.-
    Gestern hatten wir Besuch und Sarah war so lieb und machte mein Handy wieder ganz und gar flott,das ich voriges  Jahr bekommen habe.Aber das Ladekabel  ging irgenwie verloren.
    Aber gestern fand ich alles wieder und sogar 10 Euro Guthaben wurden raufgeladen,damit ich wieder liebe Menschen anrufen kann.
       Ich danke Gott für diese Führung eben,da ich das Handy brauche.
    Es fand sich alles zur richtigen Zeit,Hany,Ladekabel,jemand der mir alles einstellte und ich wieder ein Guthaben erwarb das raufgeladen wurde.
       So gehe ich mit Gottesvertrauen  in dieses neue Jahr.
    Als Christ hat man seinen Rettungsanker bei Jesus Christus eben,solange man lebt.So gehe ich durch diesen Winter eben im Vertrauen zu Gott,Er weiß und kennt den Weg der zu gehen ist.Ich ahne vieles aber sein Frieden leidet mich jeden Tag auf s Neue,amen.-

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.